ICMF/its Frühlingstagung 18.03.2021

RPA - Kostendruck mit Automation begegnen?

   

Robotic Process Automation (RPA) verspricht, dass es wiederkehrende manuelle Aufgaben im Data Center resp. in der IT durch (Software-)Roboter ersetzen kann, sodass ein Unternehmen zu einer gut geschmierten, optimierten Produktivitätsmaschine wird. Wenn es also darum geht arbeitsintensive Prozesse zu automatisieren oder den Mangel an Arbeitskräften zu kompensieren, kann RPA bei richtiger Bereitstellung helfen signifikant Kosten zu sparen.

Aber wie ist dies zu bewerkstelligen? Worauf ist zu achten? Unterstützt RPA meine Bestrebungen in der digitalen Transformation? Und heisst das IT-Personal eine Einführung gut?

Die Tagung will diese Themen rund um RPA beleuchten:

  • Wofür und wo ist RPA effizient und effektiv in der IT einzusetzen?
  • Welche Hürden gibt es bei der Einführung von RPA?
  • Welche RPA-Werkzeuge sind einzusetzen?
  • Wie ist der Faktor Mensch im RPA zu berücksichtigen?
  • RPA = künstliche Intelligenz - oder was braucht es zusätzlich?
  • Wie viel Kostennutzen entsteht in einer Vollkostenrechnung wirklich?

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

  Die Tagung findet aufgrund der BAG-Vorgaben als Virtuelle Tagung via hopin statt.          

Drucksponsor


Tagungsprogramm

(beachten Sie bitte, dass zum aktuellen Zeitpunkt noch zu Änderungen und Verschiebungen innerhalb des Tagungsprogramms kommen kann. Wir bitten um Verständnis.)

13:30 - 13:45

Begrüssung

 
 

Begrüssung und Einleitung zur Tagung.

Referent: Peter Zünd, Vorstand ICMF

13:45 - 14:15

Einführung zum Thema RPA

 
 

Was verbirgt sich genau hinter dem Begriff RPA? Worfür kann man RPA nutzen? Wie sieht denn ein Software-Robot aus? Was sind die Vorteile des Einsatzes von Sottware-Robots? Und was sind die grossen Stolpersteine, die es zu vermeiden gilt?

Referent: Christina Koch, Programmleiterin Lufthansa Group

Christina Koch hat in ihrer Rolle als Projekt- und Programmleiterin bei einem grossen Konzern in über 10 Jahren vielzählige Grossprojekte eigenverantwortlich geleitet und erfolgreich umgesetzt. Über 3 Jahre verantwortete Sie zuletzt die konzernweite Einführung von RPA – vom ersten Leuchtturm-Robot bis hin zu einer stabilen RPA-Organisationseinheit. Hierbei profitierte sie vom Austausch mit RPA-Experten diverser deutscher Industriegrössen, Beratungshäusern und Software-Anbietern. Somit greift sie auf einen breiten Erfahrungsschatz aus erster Hand zurück, den sie auch auf Fachkonferenzen kundtut. Ihre holistische Sicht auf das Thema hat sie im Buch "Robotic Process Automation: Ein Leitfaden für Führungskräfte..." im Springer Verlag zusammengetragen.

Wieso diesen Vortrag?
Unverblümt zeigt die Referentin auf, welche Hürden bei der Einführung von RPA zu meistern sind und bringt somit den Zuhörer auf den Boden der Tatsachen. Trotz Ihres Realismus aus der Praxis sprüht Frau Koch vor Begeisterung für die Technologie RPA.

 

14:15 - 14:45

Beratungs-Sicht: RPA aus Berater-Sicht

 
 

Welchen Nutzen kann ein Berater mit Software-Robotern in meinem Unternehmen generieren? Welche Prozesse eignen sich? Der Vortrag liefert Antworten zu grundlegenden Fragen aus Berater-Sicht zu dieser spannenden und aussichtsreichen Technologie.

Referent: Thomas Bachmann, Head Sales & Business Development der RPA Experts, Zürich

Thomas Bachmann hat Maschinenbau und Automatisierungstechnik studiert und in unterschiedlichen Funktionen Digitalisierungsvorhaben in verschiedenen Branchen geleitet. Aktuell verantwortet er den Bereich Sales & Business Development bei RPA Experts AG, einem Unternehmen mit Sitz in Zug, welches sich vollumfänglich auf RPA fokussiert. Herr Bachmann ist Österreicher und lebt mit seiner Familie in Aarau.

Wieso diesen Vortrag?
RPA bietet für viele Unternehmen grosses Potenzial, welches dann jedoch oft in der Umsetzung nur zu einem Bruchteil ausgeschöpft wird. Für erfolgreiche RPA-Vorhaben braucht es mehr als nur eine leistungsfähige Technologie. Ein umfassendes Verständnis der Grundlagen und Zusammenhänge hilft dabei, RPA von Anfang an richtig in seinen verschiedenen Dimensionen für den eigenen Einsatz zu beurteilen und zielführend anzupacken.

 

14:45 - 15:15

Produkt-Sicht: RPA mit Enterprise End-to-End Automation

 
 

Nutzen Sie die Automation durch eine End-to-End-Plattform als Treiber, um eine Gemeinschaft aufzubauen, ein gemeinsames Verständnis zu schaffen und die Interoperabiliät zu stärken.

Referent: Ovidiu Naicu, Sales Director, uiPath, Zürich

Ovidiu Naicu hat ein CAS eHealth, arbeitete im Gesundheitswesen und mit Pharma/Life Science-Unternehmen sowie Krankenkassen.

Wieso diesen Vortrag?
Erleben Sie aus der Nähe, wie RPA mit uiPath Ihre End-to-End-Automation voranbringt.

15:15- 15:30

Pause

 
15:30 - 16:00

Kunden-Sicht: Von der analogen zur digitalen, halbautomatisierten Auftragsabwicklung dank RPA!

 
 

Wie andere in der Industriebranche steht auch BRUGG Lifting vor der Herausforderung ihre Prozesse zu vereinfachen und wo möglich zu automatisieren. Dank der Umsetzung der Digitalisierung und Automatisierung konnten Kernprozesse im Rahmen der Auftragsabwicklung optimiert werden, so dass sie Fehler vermindern, Schnelligkeit gewinnen und weniger Zeit für administrative Arbeiten brauchen. UMB begleitete dabei den Prozess und verschafften BRUGG Lifting mit Ihrer Erfahrung mehr Zeit, so dass sich diese besser auf die internen Kundenbedürfnisse konzentrieren konnte.

Referent:  Fabrizio Lamari, Team-Leader RPA, UMB AG, Volketswil gemeinsam mit
Cristina del Valle, Head of Supply Chain, Civil & Industrial Ropes, BRUGG Lifting, Birr
und
André Schmid, Head of Production, Civil & Industrial Ropes, BRUGG Lifting, Birr

Fabrizio Lamari hat Systeminformatik studiert und leitet zurzeit das Team Robotic Process Automation bei der UMB AG. Während seiner mehr als 10-jährigen Tätigkeit bei der UMB hat er viele Kunden dabei unterstützt ihre Prozesse zu digitalisieren und zu automatisieren, damit sie mehr Zeit haben, um sich auf ihr Kerngeschäft zu fokussieren. Dank seiner Erfahrung ist er in der Lage zu beurteilen, wann welche Technologie die passende ist.

Cristina del Valle hat Betriebswirtschaft studiert und bringt langjährige Erfahrung in der Supply Chain sowie in der Leitung von Logistik -und IT Projekten mit. Bei der Brugg Lifting AG ist sie für die Digitalisierung und Automatisierung der Lieferkette durch den Einsatz neuer Technologien wie RPA und IoT verantwortlich.  

André Schmid ist gelernter Polymechaniker mit Weiterbildung zum Betriebstechniker HF und leitet die Produktion von Hebe- und Zurrmittel bei der Brugg Lifting AG in Birr. Seine grosse Leidenschaft für Digitalisierung und die Lösung praktischer Problemstellungen, haben ihn zur Entwicklung eines modularen Produktionsystems mit Fokus auf Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit animiert.

Wieso diesen Vortrag?
Sind Sie interessiert ein typisches Beispiel einer Digitalen Transformation mittels RPA näher kennenzulernen? Die BRUGG Lifting hat ihre Reise vor etwa einem Jahr im Bereich Civil & Industrial Ropes gestartet und schaffte daraufhin ihren Durchbruch mit RPA auch bei anderen Aufgaben.

16:00 - 16:30

Kunden-Sicht: RPA bei der SBB... oder die Suche nach den «richtigen» Cases im Finance Shared Service

 
 

Die Erwartungen an die Reduktion von Prozesskosten mittels RPA waren gross. Die untersuchten und umgesetzten Cases haben diese Erwartungen weitestgehend nicht erfüllt, und dennoch überrascht. Robotics kann helfen, Prozesse Effektiver und Effizienter zu gestalten. Um dieses Ziel zu erreichen, ist jedoch eine dezidiertere Betrachtung notwendig.

Referent:  Oliver Kretzler, Programmleiter Automation@F, SBB AG

Programmleiter mit 20 Jahren Beratungserfahrung und verantwortlich für den Ausbau der Automatisierungslösungen im Finanzbereich der SBB.

Wieso diesen Vortrag?
Hier teilt die SBB die Erfahrungen aus den Automatisierungsansätzen im Finance Shared Service, die auch mittels Robotics umgesetzt wurden.

16:30 - 17:00

Operations-/Data Center-Sicht: RPA&CM - Best Practices für eine erfolgreiche Skalierung der Prozessautomatisierungen

 
 

Die ersten Prozesse mit RPA sind automatisiert, doch wie geht es weiter? In diesem Referat soll anhand praktischer Beispiele gezeigt werden, was es für eine ganzheitliche Implementierung von RPA in der Organisation zu beachten gilt und wie die Mitarbeiter kontinuierlich in weitere Prozessautomatisierungen eingebunden werden können.

Referent: Maximilian Ullrich, RPA Solution Manager, Avectris, Baden

Als Projektmanager mit über 5 Jahren Erfahrung in Management Consulting & Automationsprojekten verantwortlich für die erfolgreiche Implementierung von Prozessautomatisierungen mit RPA, Chatbots & AI.  

Wieso diesen Vortrag?
Sind Sie interessiert, wie RPA aus Betriebs- und Change Management-Sicht in einem Data Center weiterzuführen ist? Dann sind Sie hier richtig.

 
anschliessend

Networking mit den Referenten

 

Haben Sie sich für diese erste virtuelle Tagung des ICMF/its bereits angemeldet? Nein? Gleich anmelden. Es lohnt sich auch für Nicht-Mitglieder...