Tagungsarchiv

12. September 2007

Katastrophenmanagement in der IT

Schwerpunkte:

  • Verfügbarkeit: Eine Selbstverständlichkeit?
  • Gesetze, Regulatorien, Vorgaben, Normen: Pflicht oder Kür?
  • Welches sind Bedrohungs- und Ausfall-Szenarien?
    Wie können diese bewältigt werden?
  • Optimierungspotenzial und Vorsorgemassnahme: Welches sind die Werkzeuge, Prozesse, Infrastruktur, Massnahmen und Tests dazu?
  • Vorsorge und Katastrophe: Was darf dies alles kosten?
  • Möglichkeiten, Grenzen und Planung des Versicherungsschutzes
  • Der Gau und die Lehren daraus!

In Zusammenarbeit mit 

  • BT Switzerland Ltd.
  • In&Out AG
  • In4U AG
  • RM Risk Management AG
  • RMS Risk Management Service
  • Raiffeisen Schweiz
  • Bundesamt für Polizei

Tagungsprogramm

13:35 - 14:05 Katastrophen-Management in der IT: Wie testen? Wieviel bezahlen?

Referent: Dr. Hannes P. Lubich, BT Switzerland Ltd.

14:10 - 14:40 Methodisches Vorgehen beim Aufbau und Unterhalt der Katastrophenvorsorge

Referent: Martin Zwyssig, In&Out AG

14:45 - 15:15 Risiken und Sicherheit in Ihrer Unternehmung: Neue Anforderungen verlangen neue Lösungen!

Referent: Risiken und Sicherheit in Bruno Morandi, in4U AG

15:20 - 15:50 Business Continuity und Disaster Recovery Planning

Referent: Jean-Pierre Biland, RM Risk Management AG

16:10 - 16:30 Die Schadenfinanzierung nach Eintritt eines Katastrophenfalles

Referent: Bruno Kopp, RMS Risk Management Service

16:35 - 16:55 Überschwemmung - Raiffeisenbank unter Wasser

Referent: David Uehlinger, Raiffeisen Schweiz

17:00 - 17:20 Melani - Schutz für unsere IT- Infrastruktur

Referent: Thomas Holderegger, Bundesamt für Polizei

Tagungsort

Auditorium TECHNOPARK, Technoparkstr. 1, 8005 Zürich



Größere Kartenansicht