Tagungsarchiv

26. November 2015

PUBLIC PRIVACY - DATENSCHUTZ? click next!

Immer mehr Personen hinterlegen ihre Daten an immer mehr Orten. Seien dies soziale Medien oder Rabattsysteme kommerzieller Unternehmen. Hinweise auf Datenschutz und Privatsphäre werden in aller Regel weggeklickt. „Für wen bin ich schon interessant?“ ist vielfach das Argument dafür. Dabei geht jedoch vergessen, dass der Heuhaufen heute interessanter ist, als die Stecknadel.

Und werden die Daten nicht selber hinterlegt, so werden diese über die IT-Infrastruktur abgefragt und ausgewertet. Die USA und China als Produzenten der meisten Infrastrukturkomponenten für IT-Netzwerke sind beide nicht gerade bekannt für einen Vertrauen erweckenden Umgang mit Daten.

  • Wo drohen in der heutigen Social-Media- / Post-NSA-Area unseren Firmendaten welche Gefahren?
  • Wie können wir als IT-Verantwortliche diesen begegnen und unsere Firmendaten schützen?

Erfahren Sie mehr dazu an der Novembertagung in Zusammenarbeit mit:

  • ISPIN AG
  • Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI
  • Swisscom Schweiz AG
  • SWITCH
  • Pretty Easy Privacy pEp

Co-Sponsor

/dotAsset/75003a96-30fe-4418-a3d0-693aa3db54a7.png

Tagungsprogramm

13:00 - 13:30 Türöffnung und Empfang

Referent: Vorstand ICMF

13:30 - 13:45 Begrüssung und Einführung

Referent: Vorstand ICMF

13:45 - 14:15 Insider Bedrohungen und deren Abwehr

Die Bedrohungen lauern nicht nur in den Bits und Bytes. Der Faktor Mensch wird im Zusammenhang mit der Insiderbedrohung trotz des grossen Schadenpotenzials gerade mit Bezug auf die Informationssicherheit vernachlässigt. Wie kann eine Organisation ihre Widerstandskraft dieser Herausforderung gegenüber stärken? Der Einsatz von bedrohungs- und nachrichtengetriebenen Ansätzen, anstelle risikobasierter Modelle.

Lesen Sie Dr. Doron Zimmermanns Fachartikel dazu.

Das Handout wird nach der Tagung auf Wunsch zugestellt.

Referent: Dr. Doron Zimmermann, Senior Risk & Security Consultant, ISPIN AG

14:20 - 14:50 MELANI und der tägliche Kampf gegen die Cyberkriminalität

Ziel und Zweck von MELANI. Wie ist MELANI organisiert; welches sind die Möglichkeiten und Grenzen von MELANI? Anschauliche Beispiele der verschiedensten Bedrohungsarten wie Spam, Phishing, DDoS, Cyberspionage, Erpressung, politisch motiviertes Hacking usw. Wie werden die Angriffe durchgeführt? Wie organisieren sich Täter?

Referent: Max Klaus, Stv. Leiter, Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI

14:55 - 15:25 Cyber Security – Swisscom interne und externe Geschäftskunden Betrachtungen

Ausgangslage und Problemstellung Cyber Security. Was tut Swisscom intern? Wie geht Swisscom damit um? Was können wir unseren externen Geschäftskunden empfehlen? Praktische Erfahrungen aus Swisscom ENT (extern) und GSE (Group Security - intern). Darstellung von möglichen Handlungsempfehlungen.

Referent: Martin Lechmann, Head of Security Consulting, Swisscom Schweiz AG

15:30 - 15:50 Kaffeepause
15:50 - 16:20 Sicheres .ch? Gar nicht so einfach!

Heute ist das Internet aus unseren Leben kaum mehr weg zu denken, sowohl im geschäftlichen wie auch privaten Umfeld. Das enorme Wachstum im Internet zieht auch zwielichtige Gestalten an. Welche Anstrengungen unternimmt Switch um den Internetplatz Schweiz sauber und sicher zu halten? Wie schlagen wir den Angreifern ein Schnippchen.

Referent: Dr. Serge Droz, Head Security, Leiter Sicherheitsgruppe SWITCH-CERT, SWITCH

16:25 - 17:05 Pretty Easy Privacy

Pretty Easy Privacy – oder kurz p≡p – ist ein Projekt, den Standard im Internet für Textnachrichten zu ändern: von unverschlüsselt und leicht nachverfolgbar auf verschlüsselt und anonymisiert. Dazu wird nicht nur Software entwickelt und veröffentlicht, sondern es werden Protokolle so gestaltet, dass Benutzer nichts mehr dafür tun müssen, um sichere und private Kommunikation zu erfahren. Dieser Vortrag stellt das Projekt, die dafür gegründete Stiftung sowie den bereits erreichten Impact vor. Ein Ausblick zeigt die Möglichkeiten, das Internet zu einem sicheren Netzwerk zu reformieren.

Referent: Volker Birk, Softwarearchitekt und Aktivist in Sachen Datenschutz und Informationsfreiheit, Gründer des pEp Projektes und Stifter der pEp Stiftung

17:05 - 17:15 Hinweise des ICMF, Questions & Answers
17:15 - 18:00 Apéro im Lichthof

Diskutieren Sie in lockerem Ambiente mit Referenten und Teilnehmenden

Tagungsort

HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich Sihlhof Lagerstrasse 5 CH-8021 Zürich
(Nähe ZH HB, vis-à-vis EUROPAALLEE)



Größere Kartenansicht